Ehrenmorde Geschichte

Schwangere Frau
geboren: 1977
erwürgt / verbrannt: 11. September 2019
Wohnort: Haarlem (Nordholland)
Herkunft: Afghanistan
Kinder: 3 (2, 5 und 7 Jahre)
Täterin: ihr Mann Bashir K. (44 Jahre)
Bashir K. lebt seit mehr als 15 Jahren in den Niederlanden und arbeitet als Taxifahrer.

Am Mittwochabend, dem 11. September 2019, sind in einer Wohnung in der Rudolf Steinerstraat in Haarlem Explosionen zu hören, die Wohnung brennt und 48 Häuser werden evakuiert.

Bashir K. stand weiter unten auf der Straße und beobachtete, wie die Nothelfer beschäftigt waren. Nachdem er sich als Bewohner des ausgebrannten Hauses identifiziert hatte, wurde er von der Polizei als Brandverdächtiger verhaftet. Diese Anklage wurde später auf Mord ausgedehnt, nachdem die Überreste seiner Frau im ausgebrannten Haus gefunden und identifiziert wurden.

Nach Aussage der Anwohner hat der Mann seine im 7. Monat schwangere Frau im Schlafzimmer angezündet, weil er angeblich eine andere Freundin hatte oder weil er nicht dachte, dass er der für die Schwangerschaft verantwortliche Mann ist, weil alle lange keinen Sex hatten. Er hätte ihre 3 gemeinsamen Kinder vor dem Angriff bei seinem Bruder untergebracht.

Baschir K. scheint nicht viel zu erklären. Die Anklage argumentiert, dass sie von einem Szenario ausgeht, in dem die schwangere Frau von Bashir K. erwürgt wurde und er dann die Wohnung in Brand setzte.

Über Hinweise würden wir uns freuen! Für eine Email direkt an uns bitte einfach hier klicken.

Posted in Ehrenmorde, Untersuchung and tagged , , , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.